Minden lockt mit weihnachtlichen Pluspunkten

Minden lockt mit weihnachtlichen Pluspunkten

Feuer, Esel, Musik, Kulinarisches und mehr

Am 27. November war es wieder soweit, der Mindener Weihnachtsmarkt öffnet bis zum 30. Dezember seine Pforten und sorgt für vorweihnachtliche Stimmung in der Innenstadt. Mit mehr als 60 Ständen, Buden und Karussells bietet der Markt alles, was das Herz begehrt: Schmuck und Mützen, Kerzen und Körnerkissen oder eine Runde im Kinderkarussell. Natürlich fehlen auch die kulinarischen Leckerbissen nicht. Neben Klassikern wie Glühwein, Champignons und Bratwurst gibt es auch weniger bekannte Spezialitäten wie Hirtenbrot oder Spiralkartoffeln zu genießen.

Weihnachtsprogramm für die ganze Familie
Auf der Weihnachtsmarktbühne an der Martinitreppe gestalten, dank der Unterstützung der Wilfried-Kampa-Stiftung und der Parkhaus GmbH, auch in diesem Jahr wieder verschiedene Künstler ein weihnachtliches Musik- und Unterhaltungsprogramm. Von Jojo’s Kindershow mit Eisbär „Knutsch“ und „Frank und seine Esel“ bis hin zur Schneekönigin wird für die kleinen Weihnachtmarktbesucher an unterschiedlichen Tagen ein Programm für die ganze Familie geboten. Mit dabei sind natürlich auch wieder viele Musikacts: 30 Minutes, The Green Cabbage Jazz Combo, Liedermacherin Sonne Fröhlich oder Monja und Band präsentieren auf der WM-Bühne weihnachtliche und nicht-weihnachtliche Lieder. Natürlich dürfen auch die Turmbläser aus dem Renaissancegiebel am Hagemeyer-Gebäude nicht fehlen, täglich um 16 Uhr gibt es Weihnachtslieder von Schülern der Musikschule Minden.

Nikolaus kommt mit Begleitung
Am Donnerstag, 06. Dezember, besucht der Nikolaus mit seinen Gehilfen den Weihnachtsmarkt. Mit von der Partie sind Schülerinnen der Hauptschule Todtenhausen, die als Engel den bärtigen Mann in Rot begleiten. Wie im Vorjahr wird der Nikolaus von einer bekannten Mindener Persönlichkeiten verkörpert. Und schon wird wieder in Minden darüber gerätselt, mit welchem Gefährt der Nikolaus in diesem Jahr kommt.

Handwerkskunst bei jeder Temperatur
Auch 2018 ist die Eisbildhauerei auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Mit allerlei rotierendem Werkzeug bearbeitet, wird aus einem Klareisblock eine zauberhafte Eisskulptur. Und auch hier steht Mindens Stadtlogo Pate. Als feuriges Pendant wird die Gruppe „Flamma Scaena“ mit einer einzigartigen Feuershow das Publikum begeistern.
Mit unterschiedlichen Werkzeugen werden auch in der Handwerkerhütte am oberen Ende der Bäckerstraße die verschiedensten Waren in Handarbeit von Kunsthandwerkern aus unterschiedlichen Bereichen gefertigt.

Großer Adventskranz auf dem Kleinen Domhof
Der wahrscheinlich größte Adventskranz der Region bringt mit einem Durchmesser von über fünf Metern vor dem Mindener Dom täglich ein bisschen mehr Licht in die historische Stadt, da jeden Tag eine weitere Kerze erleuchten wird, bis er am 23. Dezember in seinem vollen Glanz erstrahlt.