Schaumburg ist vom Müll befreit

Schaumburg ist vom Müll befreit

Aktion „Dogs for Schaumburg“ war ein voller Erfolg

Die vom Schaumburger Wochenblatt organisierte Aktion „Dogs for Schaumburg“ ist ein voller Erfolg gewesen. Über 70 Herrchen, Frauchen und ihre geliebten vierbeinigen Begleiter haben an Schaumburgs Straßenrändern, Feldwegen und Wäldern reichlich Müll gesammelt. Ein ganzer Container ist am Ende des Tages mit Mülltüten gefüllt gewesen.

An der vom Schaumburger Wochenblatt organisierten Aktion „Dogs for Schaumburg“ haben über 70 fleißige Müllsammler mit ihren Hunden teilgenommen. Verlagsleiter Kai Linnemann nahm sich die Initiative „Dogs for Nature“ als Vorbild und setzte sich mit der Initiatorin und Gründerin der Facebookgruppe Kate Kitchenham in Verbindung. Schnell war die Idee zu „Dogs for Schaumburg“ geboren.

 Der Müllcontainer füllte sich dank zahlreicher Pfoten und Hände schnell.

Der Müllcontainer füllte sich dank zahlreicher Pfoten und Hände schnell.

Auch die Örtlichkeiten, die als Ausgangspunkt, Versammlungsort und Müllsammelstelle dienen sollten, waren schnell gefunden: Der Sülbecker Krug, in der geografischen Mitte von Schaumburg. Astrid Nordmeyer und Lutz Reppegather haben allen Müllsammlern einen angenehmen Tag bereitet. „Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die beiden für ihren außerordentlichen Einsatz. Nicht nur, dass sie uns das Gelände um ihr Restaurant zur Verfügung gestellt haben, sondern auch für die köstliche kulinarische Versorgung, die Lutz Reppegather in Form des Eintopfes den Müllsammelnden kredenzt hat“, betont Kai Linnemann. Am späten Nachmittag und bis in den frühen Abend hatten sich alle Müllsammler wieder beim Sülbecker Krug eingefunden und viele volle Müllsäcke im bereitgestellten Container entsorgt. Auch ein Fernsehteam des ZDF ist vor Ort gewesen, um mit Kate Kitchenham einen Beitrag für das Morgenmagazin „Volle Kanne“ über die erfolgreiche Müllsammelaktion im Schaumburger Land zu drehen. Der Beitrag kann in der ZDF Mediathek seit kurzem angeschaut werden. (sw)