Gänsehautmomente in der Kampa-Halle

Gänsehautmomente in der Kampa-Halle

GWD vor dem Spiel gegen den THW Kiel

Das letzte Heimspiel vor der Herbstpause war schon etwas ganz Besonderes! Rückblick: GWD Minden führt nach 30 Minuten Spielzeit deutlich gegen den Favoriten MT Melsungen, Standing Ovations bereits vor dem Halbzeitpfiff und in der Halle herrscht eine Atmosphäre, wie sie selbst eingefleischte GWD-Fans so noch nicht erlebt haben! Zurück auf dem Spielfeld reißt die Mannschaft die Fans auf den Rängen förmlich von den Sitzen und wird nach 60 Spielminuten ausgiebig für den dritten Sieg in Folge gefeiert! Gänsehaut pur!

Nur wenige Tage später holte sich GWD Minden in Bietigheim die nächsten Punkte, bestätigte Tabellenplatz sieben und ging in die Herbstpause! Für das in Lübbecke stattfindende Benefizspiel standen die Grün-Weißen dann letzte Woche dem TuS N-Lübbecke im Lokalderby gegenüber. Ohne sechs Stammspieler startete Frank Carstens mit sechs jungen Wilden in der Abwehr: Mats Korte, Lukas Kister, Malte Nolting, Justus Richtzenhain, Simon Strakeljahn und Maximilian Nowatzki bildeten 30 Minuten das Grundgerüst gegen die Rot-Schwarzen. Dabei machte GWD seine Sache richtig gut! Mit dem vorangegangenen Spiel einer Kreisauswahl gegen die All-Stars, bei denen auch Frank von Behren, Frank Carstens, Aaron Ziercke und Diskuswerfer Robert Harting mitwirkten, war es ein runder und gelungener Handballabend.

Aber an diesem Wochenende wird es wieder ernst! Kein geringerer als der THW Kiel ist in der Kampa-Halle zu Gast und die Nordlichter haben Ambitionen auf die deutsche Meisterschaft! Sieben Siegen in Folge von Pekeler, Wiencek, Wolff und Co stehen den vier Siegen von GWD gegenüber. Die Statistik und der gut besetzte Kader sprechen für den Favoriten aus dem Norden. Aber auch unsere Grün-Weißen haben gerade einen richtig guten Lauf und können unbekümmert aufspielen. Mit der bisher sehr gut verlaufenden Saison und den Fans im Rücken wird die Carstens-Truppe alles versuchen, dem THW ein Bein zu stellen. Ob dieses Unterfangen auch von Erfolg gekrönt wird, sehen Sie sich doch einfach mal live an, wenn am Sonntag um 16.00 Uhr der Anpfiff ertönt!

Und wer noch etwas Zeit zu Fachsimpeln und Klönen hat, kommt vor und nach dem Spiel zu uns in den Fankeller! Ihr findet den Zugang zum Fantreff in der Nähe des Sportlereingangs, neben dem Aufgang zum Nordfoyer. Nach Spielende gibt es dort wieder Spielerinterviews! Ebenso könnt ihr euch dort für die anstehende Weihnachtsfeier des Fanclubs und für Auswärtsfahrten anmelden oder unsere neue Fanclubkollektion in Augenschein nehmen. Wir sehen uns am Sonntag!

Eure Petra Damberg