Lions Club Porta Westfalica-Judica sammelt für guten Zweck

Lions Club Porta Westfalica-Judica sammelt für guten Zweck

Accessoire-Markt im Mindener Hansehaus

Wieder einmal wird eifrig zugunsten wohltätiger Zwecke von den Damen des Lions Clubs Porta Westfalica-Judica gesammelt.
Dazu veranstaltet der Lions Förderverein Porta Westfalica – Judica am Freitag und Samstag, dem 26. und 27. Oktober jeweils von 9 bis 13 Uhr seinen alljährlichen beliebten Accessoire-Markt. Dieser findet traditionell im Mindener Hansehaus, welches in den Jahren 1547 bis 1549 durch den damaligen Bürgermeister Roleff Vogt erbaut wurde statt. Dieses geschichtsträchtige Gebäude befindet sich am Papenmarkt 2 in der oberen Altstadt.

Im letzten einschiffigen bürgerlichen Langdeelenhaus Norddeutschlands kommen in der kommenden Woche gebrauchte, aber gut erhaltene Taschen, Gürtel, Schals, Schuhe und Schmuck genauso auf den Verkaufstisch wie Hüte, Handschuhe, Winterjacken und Wintermäntel sowie Trödelartikel. Bei den angebotenen Artikeln handelt es sich nicht nur um gebrauchte, aber einwandfreie Markenware, sondern auch um Seltenes oder sogar um Produkte, die in den Geschäften nicht mehr zu beziehen sind. Die angebotenen Artikel des Accessoire-Marktes bestehen größtenteils aus Privatgegenständen der Mitglieder des Frauen-Lions Clubs aus Porta Westfalica oder von deren Familienangehörigen, Freunden und Bekannten. „Damit kommt der Reinerlös vollständig unseren sozialen und karitativen Zwecken zu gute. Wir erhoffen uns ein zahlreiches Erscheinen zu unserem Accessoire-Markt und freuen uns über gute Gespräche“, berichtet Monika Mahnke, die als Vorsitzende des Vereins zur Pflege der Kultur an der Weser für den Erhalt des Hansehauses zuständig ist und gleichzeitig seit Jahren im Lions Club Porta Westfalica-Judica als Mitglied tätig ist. „Der Eintritt ist frei“, sagt Mahnke. Damit würde sich ein Besuch in jedem Fall lohnen. (ns)•