Minden in Zahlen - Gewerbeanmeldungen und –abmeldungen

Minden in Zahlen – Gewerbeanmeldungen und –abmeldungen

Abmeldungen bereiten Sorgen

Jedes Jahr eröffnen Gewerbetreibende neue Betriebe, während andere ihre Gewerbe aus unterschiedlichsten Gründen schließen müssen. Erstmals seit über zwölf Jahren erfolgte im vergangenen Jahr in Minden eine höhere Zahl von gewerblichen Abmeldungen als es Anmeldungen gab. In den Jahren 2006 und 2010 gab es sogar 170 mehr An- als Abmeldungen. Bei einem Blick auf die immer noch guten, aber stagnierenden Zahlen in unserer Tabelle aus den Jahren 2013 bis 2016 und dem plötzlichen Defizit des Jahres 2017, wird der Wandel deutlich. Zwar gab es in Minden in den letzten fünf Jahren immerhin noch insgesamt 356 mehr An- als Abmeldungen, doch der Trend zeigt den Rückgang und letztlich im Jahr 2017 das Kippen ins Defizit.

Grund genug einmal einen Blick auf andere Städte und Gemeinden im Umland zu schauen. Per Saldo gab es im Jahr 2017 in sieben der elf Städten und Gemeinden des Kreisgebietes mehr An- als Abmeldungen. Neben Minden traten in Hille, Lübbecke und Petershagen zuletzt ebenfalls Defizite auf. Bad Oeynhausen verzeichnete das größte Wachstum. (ns)

4

5