"Der Norden liest" in Bückeburg

„Der Norden liest“ in Bückeburg

NDR Kulturjournal auf Tour durch ganz Norddeutschland

Das „Kulturjournal“ des NDR Fernsehens geht erneut auf Lesetour: Die beliebte Reihe „Der Norden liest“ macht in diesem Jahr Station in Duderstadt, Lübeck, Schwerin, Amt Neuhaus, Hannover, Bückeburg, Husum und Lüneburg. Zu den Autorinnen und Autoren, die bei „Der Norden liest“ Werke vorstellen, gehören u. a. Dörte Hansen, Schauspieler Burghart Klaußner und Juli Zeh. Karten für die Reihe sind ab sofort an allen acht Veranstaltungsorten, an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie online unter dernordenliest.reservix.de erhältlich.

Am Dienstag, den 27. November um 19.30 Uhr liest Karen Duve aus „Fräulein Nettes kurzer Sommer“ im Palais in der Herminenstraße. Das Motto der diesjährigen Tour lautet „Erzählte Geschichte“. Im Mittelpunkt stehen die Bedingungen, die unterschiedliche menschliche Lebensläufe prägen. Die Autoren zeigen historische Bruchstellen in Lebensläufen, suchen Weltgeschichte in Familiengeschichten oder blicken ganz direkt in die „Küche der Macht“. Christoph Bungartz, Leiter der NDR Fernseh-Abteilung „Kultur und Wissen“: „Wenn wir lesen, dann geht es immer auch um Selbstvergewisserung. Wo findet sich meine Geschichte in den großen Geschichten wieder? Und wo lerne ich Menschen und Welten kennen, die ganz anders sind? Dieses Wechselspiel findet sich auch in unserem Programm: vom Dorf bis in die Bundespolitik, von der Vergangenheitsbewältigung bis zum Traum von einer besseren Zukunft.“ Vom 22. Oktober an wird das „Kulturjournal“ im NDR Fernsehen jeden Montag um 22.45 Uhr die aktuelle Lesung der Woche vorstellen. Julia Westlake, Moderatorin des „Kulturjournals“, und Christoph Bungartz präsentieren „Der Norden liest“ in Kooperation mit dem Radioprogramm NDR Kultur und unter der Schirmherrschaft der Stiftung Lesen in diesem Jahr zum dreizehnten Mal. Karten sind in der Buchhandlung Frommhold erhältlich. (jh)