GWD gegen Ludwigshafen

GWD gegen Ludwigshafen

Viel los im GWD-September!! Ein Fanclub-Bericht von Frank Wentzlawsky

Der Auftakt ist gemacht. Letzte Woche war die SG Flensburg-Handewitt, also der Deutsche Meister, zu Gast an der Weser und trotz der ärgerlichen 28:31-Niederlage konnte man schon viele positive Dinge bei unserem Team sehen. Und auch unter den Handball-Freunden Deutschlands, die das Spiel am Samstagabend konzentriert bei Sky sehen konnten, gab es viel Lob für die von Frank von Behren und Frank Carstens zusammengestellte Mannschaft. Und nun kommt es Schlag auf Schlag. Auf das Spiel am Donnerstag in der Hauptstadt bei den Füchsen Berlin können wir natürlich nicht eingehen.

Der September bietet dann viel „grün-weiße“ Leidenschaft. Nicht weniger als sechs Spiele absolvieren Dalibor Doder und Co., darunter vier Heimspiele inklusive der Pokalbegegnung wiederum gegen die Füchse Berlin am Sonntag, 16.09. um 17.30 Uhr in der Kampa-Halle. Den Auftakt macht am kommenden Mittwoch, also 05.09. um 19.00 Uhr die Begegnung gegen die Eulen Ludwigshafen. Die Mannen aus der BASF-Stadt haben in der letzten Saison als Aufsteiger den Klassenerhalt geschafft und haben bewiesen, was mit wenig Etat, aber großer geschlossener Teamleistung möglich ist. In dieser Spielzeit sind sie sicher wieder ein heißer Kandidat für den Abstieg, was aber ja nun aus genannten Grund nichts zu bedeuten haben muß. Aber bei allem Respekt: Für GWD kann es nur um die ersten Punkte in unserer Halle in der noch jungen Saison gehen. Und dass unser Nationalspieler Marian Michalczik seine Vertragssituation geklärt hat, dürfte einen zusätzlichen Motivationsschub geben. Dass Marian bis 2021 verlängert hat, war ja nicht unbedingt so klar, wenn man sich mal „unter uns Experten“ so in den letzten Monaten umgehört hat.

Das kommende Heimspiel gegen Ludwigshafen sorgt für Spannung.

Das kommende Heimspiel gegen Ludwigshafen sorgt für Spannung.

Umso größer war der Jubel bei den GWD-Anhängern, als GWD dies veröffentlichte. Marian war ja zusammen mit Savvas Savvas nach dem Flensburg-Spiel bei uns im GWD-Fan-Treff und erklärte mit leuchtenden Augen unter Applaus, warum er seinen weiteren Weg in Minden sieht. Gegen die Eulen haben wir dann zwei Norweger bei uns zu Gast. Mit Kevin Gulliksen begrüßen wir einen weiteren Neuzugang, dazu gesellt sich Magnus Gullerud. Dazu liegt die Liste für den Fan-Bus nach Hannover am 09.09. bereit, Abfahrt hier ist um 11.00 Uhr. Ein voller Fan-Bus zur die Swiss Life Hall wäre doch wunderschön.

Zurück zum Spiel am Mittwoch: Man kann nur hoffen, dass wesentlich mehr Zuschauer zum Spiel pilgern, als gegen die Norddeutschen. Gründe gibt es genug, die schwache Resonanz von noch nicht einmal 2.400 Zuschauern deutlich nach oben zu verbessern. Zum Schluß noch ein Blick in die 3. Liga. Hier hat GWD II seine Heimpremiere an diesem Wochenende. Am Sonnabend um 19.00 Uhr empfangen sie den Longericher SC.

Euer Frank Wentzlawsky